Fotoshooting
Tipps und Infos




Alles was du für dein erfolgreiches Fotoshooting wissen musst!

Ein wenig Aufregung gehört vor jedem Shooting dazu. Mit diesen Tipps werden deine Fotos gelingen und du wirst eine Menge Spaß beim Flirt mit der Kamera haben.

Das Wichtigste gleich zuerst: Bleib dir treu!
Wähle Kleidung in der du dich wohl fühlst und dich selber besonders sportlich, hübsch oder attraktiv findest. Suche dir am Vortrag 2-3 deiner Lieblingsoutfits heraus. Achte möglichst darauf, dass Kleidung und Accessoires von Kopf bis Fuß zusammen passen.

  • Am Tag vor dem Shooting solltest du relaxen. Joggen, ein Schaumbad nehmen, ein Buch lesen etwas entspanntes mit Freunden unternehmen. Party mit Alkohol bis in die Nacht gehört – auch wenn es Freude macht – eher nicht dazu 😉
  • Trage mehrere Stunden vor dem Shooting keine enge Kleidung – Socken, enge Armbänder, etc. – , um Abdrücke auf der Haut zu vermeiden. Dies ist besonders bei Dessous und Boudoir zu beachten.
  • Entferne Körperhaare (z.B.: Achsel/Beine/Bikinizone/ …), die auf den Fotos störend wirken könnten. Um evtl. Rötungen zu vermeiden, solltest du dies entsprechend rechtzeitig machen.
  • Bleibe du selbst! Es macht keinen Sinn wie eine Schminkpuppe zu deinem Fotoshooting zu gehen. Bleibe natürlich und wähle das Make-up, welches zu dir passt.
  • Achte darauf das alle Hautunreinheiten möglichst gut abgedeckt sind.
  • Bei Studio-/Blitzlichtfotos darfst das Make-up eine Idee kräftiger auftragen, da es auf den Fotos etwas weniger stark wirkt als in der Realität.
  • Alternativ hast du die Möglichkeit eine professionelle Visagistin für dein Shooting zu buchen.
  • Für die Frisur gilt ebenfalls, trage die Haare, so wie du dich am wohlsten fühlst.
  • Selbstverständlich gebe ich dir Hilfestellung beim Posing. Keine Sorge, das bekommen wir gemeinsam sicher hin!
  • Inspiration schadet nie. Blättere in Magazinen, stöbere auf Instagram und schaue was dir gefällt. Du kannst auch daheim vor dem Spiegel ein paar Posen, die dir gefallen üben und bekommst gleich einen Eindruck wie du dir in der Pose gefällst.
  • Es ist noch keine Model vom Himmel gefallen! Nur Profi-Models können auf Knopfdruck einen fröhlichen, arroganten oder sexy Gesichtsausdruck zaubern.
  • Am ausdrucksstärksten werden deine Bilder, wenn du authentisch bist. Denke an einen schönen oder lustigen Moment, der dir ein echtes Lächeln schenkt. Stell dir vor du möchtest deine Partner beim Kerzenschein verführen, um in eine erotische Stimmung zu kommen. 
  • Volle Lippen mit leicht geöffnetem Mund wirken verführerisch. Ein kleiner Trick ist, die Zunge an den Gaumen zu drücken.
  • Last but not least – denke positiv und habe Freude beim Shooting. Das wirst du 1:1 auf den Fotos ausstrahlen.
  • Erzählt mir vor dem Shooting, welche Gemeinsamkeiten ihr habt, woran ihr zusammen Freude habt und was ihr für Fotos von euch haben möchtet. Das hilft mir eure Fotowünsche umzusetzen.
  • Stimmt eure Outfits gemeinsam vor dem Shooting ab, z.B. blaue Jeans & weißes Oberteil oder beide im eleganten Outfit oder beide im Sportoutfit,…
  • Überlegt euch gemeinsam was ihr von den Fotos erwartet. Schaut euch Paarfotos, z.B. auf Instagram an, die euch beiden gefallen.

Eine mulmiges Gefühl vor einem ersten sinnlichen Fotoshooting ist ganz normal. Wichtig ist eine Vertrauensbasis zwischen Model und Fotograf. Daher empfehle ich dir ein unverbindliches persönliches Vorgespräch in dem du mir mitteilen kannst welche Art sinnlicher Fotos dir vorschweben. Wenn die Chemie stimmt, wirst du dich beim Shooting gleich wohl fühlen und als Ergebnis sinnliche Fotos von dir in den Händen halten. Traue dich, es lohnt sich 😉

  • Deine 2-3 Outfits (siehe: „Was soll ich anziehen?“)
  • Mache dir eine Liste mit Requisiten, damit du nichts vergisst.
    z.B. Spielsachen bei Kindershooting, Sportequipment, Accessoires, etc.
  • Schmink- und Stylingsachen, falls mehrere verschiedene Looks geplant sind und keine professionelle Visagistin gebucht ist.
  • Bei sinnlichen Shootings zusätzlich einen Bademantel oder lockere Kleidung zum überziehen. 
  • Gute Laune 😉
  • Grundsätzlich solltest du ohne Zeitdruck zum Shooting kommen.
  • Der Zeitrahmen ist abhängig vom gebuchten Shootingpaket. Du solltest zusätzlich etwas mehr Zeit für Unvorhergesehenes einplanen.
  •  Für kreative Shooting-Projekte plane ich grundsätzlich ausreichend Zeit ein.

Was solltest du für dein Unterwasser Fotoshooting wissen?

Die Erfahrung zeigt, dass ein wenig Übung vor dem Shooting von Vorteil ist. Wenn du 1 bis 2mal Gelgenheit hast in einem Schwimmbad etwas zu üben reicht das völlig aus.

  • Tauche ab und versuche die Augen zu öffnen und „enspannt“ zu schauen.
  • Versuche dich langsam durch „Ausatmen“ absinken zu lassen.
  • Übe ein paar einfache Posings, ohne dich dabei hektisch zu bewegen.
  • Versuche möglichst ruhig zu schweben.
  • Achte darauf, dass du die Luft nicht mit Pausbacken anhältst sondern möglichst natürlich schaust.

NEIN! Das mag dich überraschen, aber es können auch tolle Unterwasserfotos entstehen, wenn du nicht schwimmen kannst. Der Shooting-Pool verfügt über einen Steg auf dem du stehen kannst. Es ist auch möglich in einem flachen Pool oder Gewässer zu shooten.

KEIN PROBLEM. Unter Wasser siehst du eh nicht klar. Du kannst deine Linsen und deine Brille einfach abziehen.

Das kann immer mal passieren. Für dein Unterwasser-Shooting solltest du wirklich gesund sein. Wir finden sicher einen neuen Termin.

Der Shootingpool wird nicht mit Chlor behandelt.

Kleidung kommt auch in die Waschmaschine und deine Schuhe haben sicher auch schon den ein oder anderen Regenschauer abbekommen. Natürlich können wir keine Garantie abgeben, aber bisher haben wir noch keine negativen Erfahrungen bezüglich Kleidung oder Schuhen gemacht.

Im allgemeinen eignen sich kräftige leuchtende Frabtöne (rot, gelb, etc.) Schwarz ist eher ungeeignet. Besonders schön sind Kleider, frei schweben können. So kommt die das Medium Wasser besonders zur Geltung.

Nein, das ist nicht unbedingt erforderlich. 10-20 Sekunden reichen völlig aus. Natürlich schadet es auch nicht, wenn du länger unter Wasser bleiben kannst.

Ja, wir arbeiten mit professionellen Make-up Artists / Visagistinnen zusammen, die mit Unterwasser-Shootings Erfahrung haben. Eine frühzeitige Buchung ist empfehlenswert, um die Verfügbarkeit sicher zustellen.

Ja, auch dass ist möglich. Lippenstift, Wimperntusche, Liedschatten und Make-up müssen dann wasserfest sein. Probiere es am besten vorher im Pool aus. 
Haarspray hilf zudem zur Fixierung.